Zurück zur Übersicht

WordPress 3.8: das neue Backend in flachem Design

Mit WordPress 3.8 wird, zum ersten Mal seit einer geraumen Weile, auch der Administrationsbereich, kurz: Backend, optisch etwas neu gestaltet. Die Änderungen beschränken sich dabei weitestgehend auf die linke Navigationsleiste sowie die Admin-Leiste am oberen Bildschirmrand. Dem aktuellen Trend folgend werden diese Bereiche nun in einem Stil ausgegeben, für den sich der Begriff „Flat Design“ festgesetzt hat. Dabei sollen als überflüßig empfundene gestalterische Elemente (z.B. Farbverläufe, Texturen) entfernt und das Layout auf das Wesentliche reduziert werden. Insgesamt eine interessante Weiterentwicklung, wie ich finde, auch wenn mich manche Layouts an die kahlen, schmucklosen Fassaden eines Neubaus erinnern.

Doch zurück zum Backend. Wie ich finde, hätte man den neuen Ansatz des flachen Design konsequenter durchsetzen können, da viele Elemente auf dem Bildschirm immer noch CSS-Schlagschatten haben. Dadurch beißt sich das Aussehen der Elemente auf der zentralen Hauptfläche doch etwas mit der Navigation und der Admin-Bar:

flat-design-schlagschatten

Flat Design und Schlagschatten – nicht wirklich angenehm zum Anschauen, wie ich finde. Zwar braucht man aus dem neuen Trend kein Dogma zu machen und auch herkömmliche Design-Lösungen haben je nach Situation immer noch ihre Berechtigung, doch dieses Mischmasch wollte ich von meiner Admin-Oberfläche entfernen. Ein kurzer Blick in den Quellcode zeigt, dass alle Elemente mit Schlagschatten der Elternklasse wp-core-ui zugewiesen werden. Daher können wir eine Änderung hier sehr leicht vornehmen:

Und hier das benötigte CSS für die admin.css:

Wie man sieht, habe ich auch noch die Abrundung der Ecken der UI-Elemente um 1 Pixel verringert. Ganz ohne Abrundung erinnerte mich das Aussehen etwas zu stark an den Internet Explorer 8.

Der Unterschied ist klein, aber fein, und der Aufwand hielt sich ebenfalls in Grenzen:

davor-danach

Schreibe einen Kommentar